Home » Manifesto Deutsch

Manifesto Deutsch

English – العربيةEspañolDeutschрусский языкFrenchTurkishItalianPolskiCatalan

REMEMBERING – FORGETTING

 

ERINNERUNG – VERGESSENHEIT

Am 9. November feiert Berlin das 25. Jubiläum des Falls der Berliner Mauer.

Zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen werden das ganze Jahr über stattfinden, die sich mit dem Bau der Berliner Mauer, der Teilung Berlins, dem Kalten Krieg und der friedlichen Revolution von 1989 beschäftigen. Angestrebt wird damit, der Gesellschaft zu zeigen dass Friede, Freiheit und Wohlstand keine Selbstverständlichkeiten waren, wie schwierig es war die Einigung zu erzielen und wie es uns gelungen ist, die Mauer zu überwinden.

Aber welche Ziele haben wir erreicht? Haben wir die Mauern wirklich überwunden, oder doch nicht?

Weltweit werden tatsächlich immer noch Mauern errichtet. Wir haben vierzehn, die zurzeit auf der Welt existieren, für unser Projekt ausgewählt. Mauern die, wie die ehemalige Berliner Mauer, Menschen voneinander trennen und von der Aussenwelt absperren.

Wir wollen Aufmerksamkeit auf die Menschen richten, die die Gesellschaft manchmal zu vergessen scheint. Wir streben danach, den Kampf zwischen Erinnern und Vergessen ins Bewusstsein rufen – den Kampf des Erinnerns an etwas, von dem wir uns wünschen, dass es niemals geschehen wäre.

Menschen, die ihre Geschichte vergessen, sind dazu verurteilt sie zu wiederholen.

Gemeinsam wollen wir Aufmerksamkeit schaffen, damit das Thema nicht in Vergessenheit gerät. Weil wir nicht wollen dass das Verschwinden dieser Mauern nur ein Traum bleibt.

Deshalb sind wir davon überzeugt, genauso wie damals Willy Brandt, DASS DIE MAUERN FALLEN WERDEN UND DIE MENSCHEN GLÜCKLICH LEBEN WERDEN.

Pin It on Pinterest